• Drinnen
    Familienfreundlich
    Kulturelle und historische Stätten
      Ohne Pass:
      14,00 £
      pro Person

    Das erwartet dich

    Das Freud Museum in London zeigt das Leben und Werk von Anna und Sigmund Freud, dem Begründer der Psychoanalyse.

    Erlebe das Freud-Museum mit The London Pass®

    • Verbringe Zeit in Sigmund Freuds letztem Wohnhaus.
    • Besichtige eine umfangreiche Sammlung von über 1.600 Büchern und 2.000 antiken Artefakten.
    • Der Pass gewährt Dir Zugang zu allen Ausstellungen, Vorführungen, Führungen und Vorträgen, die im allgemeinen Museumseintritt enthalten sind.

     

    Die Geschichte des Freud Museums

    Das Freud Museum ist eines der versteckten Juwelen Londons und zweifellos eines der faszinierendsten Museen der Hauptstadt. Die Geschichte hinter diesem Gebäude ist sogar noch faszinierender. Erkunde das außergewöhnliche letzte Wohnhaus von Sigmund Freud, dem Vater der psychoanalytischen Theorie und Technik. Erfahre mehr über die Auswirkungen der Psychoanalyse auf die Gesellschaft, die Kultur und den Geist.

    Der Zusammenbruch der österreichisch-ungarischen Monarchie im Jahr 1918 brachte eine Welle von Bildungsreformen mit sich. Damit eröffneten sich neue Möglichkeiten für Lehrer und Psychoanalytiker wie Sigmund und Anna Freud. Diese Entwicklung war jedoch nur von kurzer Dauer. In den 1930er Jahren erhoben sich in Österreich rechte Gruppierungen, was zu politischen und sozialen Unruhen führte. Im Jahr 1938 marschierten die Nazis ein und da nur wenig Zeit blieb, um Vorkehrungen zu treffen und Reisedokumente zu beschaffen, war der Freud-Haushalt gezwungen zu fliehen. Sie bezogen das Haus 20 Maresfield Gardens in Hampstead, das heute als Freud Museum bekannt ist.

    Freuds Veröffentlichungen, darunter das 1899 erschienene Buch "Die Traumdeutung", festigten seinen Ruhm. 1925 erklärte ihn MGM-Chef Samuel Goldwyn zum "größten Liebesexperten der Welt" und bat ihn, ihn bei mehreren Drehbüchern für Liebesgeschichten aus der Vergangenheit zu beraten, darunter Antonius und Kleopatra. Freud hatte weder an diesem noch an einem anderen Film Interesse. Er nahm sich jedoch Zeit für eine informelle Untersuchung des Schauspielers Charlie Chaplin. Im Jahr 1931 kritisierte Freud Chaplins "Tramp"-Figur. Er stellte fest, dass Chaplin sich selbst "wie in seiner frühen trostlosen Jugend" darstellte. 

    Das Sigmund-Freud-Museum erzählt auch von Freuds anderen Erfolgen als wissenschaftlicher Forscher und Arzt. Zwischen 1876 und 1895 leistete er zahlreiche Beiträge zu wissenschaftlichen Bereichen wie Physiologie, Anatomie, Neurologie und Pädiatrie und mit Mitte 20 veröffentlichte er bereits mehrere Studien. In dieser Zeit erforschte Freud ein breites Spektrum von Themen, darunter die betäubenden Eigenschaften von Kokain, die Natur von Sprachstörungen und die zerebrale Kinderlähmung. Dieses Wissen wandte er auf die Untersuchung von Träumen, Versprechern, Erinnerungen, Phantasien und Sprache an.

    Neben den wissenschaftlichen Errungenschaften Freuds zeigt das Museum auch Erinnerungen an seine Tochter Anna. Inspiriert von ihrem Vater, widmete Anna ihre Karriere der Erforschung der Kinderpsychoanalyse. Sie erzielte mehrere bedeutende Durchbrüche in der Art und Weise, wie Kinder verstanden und betreut werden. Anna schrieb einen großen Teil ihres Erfolges dem Umzug nach England zu. In Interviews sagte sie damals: "England ist wirklich ein zivilisiertes Land und ich bin natürlich dankbar, dass wir hier sind. Es gibt keinerlei Druck und es gibt viel Raum und Freiheit."

    Im gesamten Museum sind mehrere einzigartige Elemente zu sehen. Zum Beispiel Freuds goldener Ehering, der sich von den vielen ausgestellten Antiquitäten abhebt. Freud trug den Ring 53 Jahre lang. Im Ring sind der Name seiner Frau Martha und das Datum ihrer Hochzeit, der 13. September 1886, eingraviert. Es handelt sich um einen sehr persönlichen Gegenstand, der einen einzigartigen Einblick in den Mann hinter der Legende gewährt.

    Erkunde die Ausstellungen in Deinem eigenen Tempo oder nimm an einer geführten Tour oder einem interaktiven Workshop teil. Das Freud-Museum bietet alles, was Du brauchst, um tiefer in das Leben und Werk des einflussreichsten und umstrittensten Denkers des 20. Jahrhunderts einzutauchen.

    Bewundere Freuds Arbeitszimmer, seine originale Psychoanalyse-Couch und seine Sammlung von über 2.000 griechischen, römischen, ägyptischen und orientalischen Antiquitäten während Du Dich durch dieses malerische Haus bewegst.

    Das Freud Museum Highlights

    • Besichtige Sigmund Freuds Arbeitszimmer, das so erhalten ist, wie es zu seinen Lebzeiten aussah.
    • Schau Dir Freuds legendäre Psychoanalyse-Couch an.
    • Erforsche Freuds Sammlung von über 2.000 antiken Artefakten.
    • Entdecke Freuds Bibliothek mit über 1.600 Büchern, die mit einigen bemerkenswerten Bildern durchsetzt ist, die noch so ausgestellt sind, wie er sie arrangierte.

    Das Freud Museum Fakten

    • Sigmund Freud kam mit seiner Familie als Flüchtling nach England. Er zog in die Wohnung 20 Maresfield Gardens, starb aber ein Jahr später.
    • Das Haus blieb bis zum Tod von Sigmund Freuds Tochter Anna Freud im Jahr 1982 im Besitz der Familie.
    • Das Freud Museum öffnete 1986 seine Türen für die Öffentlichkeit.
    • Das Freud Museum stellt seit über 25 Jahren zeitgenössische Kunst aus.
    • Das Museum arbeitet aktiv mit der lokalen Gemeinschaft zusammen und bietet ein Programm mit Projekten zu den Themen psychische Gesundheit, Wohlbefinden, Altern, soziale Ausgrenzung und Trauma an.

    Weitere Aktivitäten in London findest Du auf dem The London Pass® Blog.

    Plane deinen Besuch

    Einlass: Du kannst das Museum ohne Reservierung besuchen oder vorab buchen. Dafür besuche bitte die Webseite des Freud Museum London und wähle Deinen Wunschtermin. Wähle anschließend "General Admission" und scrolle nach unten bis zum Tickettyp "London Pass Holder".

    • Audio-Guides und Ausstellungen sind enthalten
    • Audio-Guides in den Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch (Brasilianisch) und Spanisch können mit dem Smartphone gestreamt werden. Bitte nutze Deine eigenen Kopfhörer.

     

    Wichtige Informationen

    20 Maresfield Gardens, London, GB

    In Google Maps öffnenExternal Link Icon

    Öffnungszeiten

    Mittwoch bis Sonntag: 10.30 Uhr - 17.00 Uhr

    31. Juli: 10.30 Uhr - 17.00 Uhr

    7., 14., 21. August: 10.30 Uhr - 17.00 Uhr

    4. und 11. September: 10.30 Uhr - 17.00 Uhr

    Geschlossen und Feiertage

    Montags und dienstags

    24., 25. und 26. Dezember

    1. und 2. Januar 2024

    Kaufen ohne Risiko

    Kostenlose Stornierung

    Pläne können sich änderen. Alle nicht-aktivierten Guthabenpakete können innerhalb von 90 Tagen ab Kaufdatum zurückerstattet werden.

    Mehr erfahrenChevron Icon

    Hast du Fragen?

    Schau dir unsere FAQs an oder kontaktiere uns direkt über den Live-Chat.

    Schau dir unsere FAQ anChevron Icon

    Deine Vorteile mit The London Pass®

    Save More Icon

    Mehr sparen

    Mit unseren Guthabenpaketen sparst du im Vergleich zum Kauf von Einzeltickets - garantiert!
    Experience More Icon

    Mehr erleben

    Berühmte Attraktionen und echte Geheimtipps - exklusiv ausgewählt von unseren London-Experten.
    Always Easy Icon

    Alles in einer App

    Alles, was du zum Sightseeing brauchst, ist die Go City App. Super einfach!

    Jetzt Newsletter abonnieren und exklusiven Rabatt sichern!

    Trage dich in unsere Mailingliste ein und erhalte sofort einen 5% Rabattcode! Sei unter den Ersten, die zukünftige Angebote, Reiseinspirationen und vieles mehr erhalten!

    • Thick check Icon