Double decker London bus crossing Westminster Bridge towards Big Ben.
History, art and cultureblog.categories.itinerariesFamily friendlyTrip inspiration
germany

4 Tage London - Unsere Tipps für deinen perfekten Kurzurlaub

Es gibt eine Fülle an Attraktionen, die man in London unbedingt gesehen haben sollte. Selbst langjährige Londoner geben zu, noch nie im Britischen Museum oder auf The Shard gewesen zu sein. Stell dir also vor, wie es für einen Erstbesuchenden auf seinem Kurztrip nach London sein muss, der von den Beefeaters, roten Telefonzellen und großartigen Schlössern, Kathedralen und weiteren London Attraktionen überwältigt wird.

Wir machen es dir einfach und haben eine Reiseroute für dich zusammengestellt mit ein paar wichtigen Sehenswürdigkeiten, die du unbedingt sehen solltest. 4 Tage London sind eine gute Zeitspanne, in ihre Geschichte und die pulsierende Kultur einzutauchen. Los geht’s!

4 Tage London - Unsere Tipps für deinen perfekten Kurzurlaub, einschließlich:

  • Westminster Abbey
  • Big Ben
  • Buckingham Palast
  • Das Britische Museum
  • Der Tower von London
  • Brick Lane
  • St. Pauls Cathedral
  • Shakespeare's Globe
  • The Shard
  • London Eye

Tag 1: Das historische Zentrum Londons

Ein 4-tägiger Kurztrip nach London kann nicht besser beginnen als mit dem Verlassen des Bahnhofs von Westminster und dem ohrenbetäubenden Glockenläuten des Big Ben, der stolz zwischen dem Parliament Square und der Themse steht. Hier findest du auch das britische Parlament und das vielleicht größte Wahrzeichen Londons, Westminster Abbey, ein gotisches Meisterwerk, das nur so vor Geschichte strotzt. Erkunde die riesigen, stillen Hallen unter dramatischen Gewölbedecken, kaleidoskopartigen Glasfenstern und den Gräbern von literarischen Größen wie Shakespeare, Chaucer und Dickens.

Nimm dir Zeit, alles aufzusaugen, bevor du um die Ecke zum Buckingham Palace gehst, wo um 11 Uhr die Wachablösung stattfindet. Wenn sich die Menschenmassen zerstreuen, mach dich auf den Rückweg über die Mall zum Trafalgar Square. Bestaune die Nelsonsäule und ihre furchterregenden steinernen Löwen und besuche die (kostenlose!) National Gallery, um das Beste der europäischen Kunst aller Epochen zu sehen - von da Vinci bis Turner.

Nachdem du im lebhaften Soho ein schnelles Mittagessen zu dir genommen hast, besuche das nahe gelegene British Museum. Zu den Highlights der mehr als acht Millionen Exponate umfassenden Sammlung antiker Artefakte gehören der Stein von Rosette, die Elgin Marbles und eine Statue von der Osterinsel.

Wenn du noch nicht genug von Kultur hast, kannst du dir auch eine Abendvorstellung in Londons legendärem West End ansehen. Zu den Klassikern, die auf und um die glitzernde Shaftesbury Avenue laufen, gehören Agatha Christies The Mousetrap (seit über 70 Jahren), Les Misérables und das Phantom der Oper.

Tag 2: Erkunde den Osten

Deine Kamera wird heute auf Hochtouren laufen, denn wir fahren nach Osten, flussaufwärts, in die City of London. Unser erster Halt ist die St. Paul's Cathedral. Diese geschwungene Ikone der Londoner Skyline wurde aus der Asche des Großen Brandes von London geboren, hat zwei Weltkriege überstanden und war Schauplatz unzähliger königlicher Hochzeiten, Staatsbegräbnisse und anderer nationaler Ereignisse. Man kann also mit Fug und Recht behaupten, dass du das Gewicht all dieser Geschichte spüren wirst, wenn du das Innere der Kathedrale betrittst und die große Orgel aus dem 17. Jahrhundert, den riesigen vergoldeten Altar und die höhlenartige Krypta betrachtest.

Etwas weiter östlich diente der Tower of London in den rund 1.000 Jahren seit seiner Erbauung als Festung, Palast, Gefängnis und Zoo. Hier wurden zwei der Ehefrauen Heinrichs VIII. enthauptet (Anne Boleyn und Catherine Howard) und es verschwanden 1483 die Kinder von Edward IV. spurlos - bekannt als die Prinzen im Tower. Besucher:innen können das Gelände der Burg erkunden, die elegant gekleideten Yeoman Warders (auch Beefeaters genannt) begrüßen und die Kronjuwelen-Sammlung besichtigen, die unbezahlbare königliche Artefakte enthält.

Und nun zu etwas ganz anderem. Die Brick Lane ist eine der buntesten Straßen Londons. Und das meinen wir ganz wörtlich: Lebendige Kunst ziert hier so ziemlich jede Oberfläche. Mache einen Spaziergang durch diese lange, ikonische Straße, halte inne, um die allgegenwärtige Kunst zu fotografieren und shoppe in den angesagten Indie-Boutiquen und auf den Flohmärkten, die mit Retro-Mode, alten Vinyl-Schallplatten und vielem mehr gefüllt sind. Die Brick Lane ist auch ein absolutes Mekka für Feinschmecker:innen, also verpasse nicht die Gelegenheit, dich mit einigen der besten Bagels und Currys aus Bangladesh in England zu stärken.

Tag 3: Ein bisschen einheimische Luft schnuppern

London ist im Grunde eine Reihe kleiner Dörfer, die im Laufe von Hunderten von Jahren zu der Megametropole verschmolzen sind, die wir heute kennen und lieben. Aus diesem Grund haben die vielen Stadtteile - zum Beispiel Notting Hill, Greenwich und Covent Garden - ein so ausgeprägtes und einzigartiges lokales Flair. Verbringe deinen dritten Tag in London damit, einen von ihnen kennen zu lernen. Wenn es um die Vielfalt der Attraktionen geht, solltest du dich während deinem Kurztrip nach London für Notting Hill oder Greenwich entscheiden - zwei sehr unterschiedliche, aber gleichermaßen reizvolle Stadtteile auf der gegenüberliegenden Seite der Stadt.

Entscheide dich für Notting Hill, wenn du auf entspannte Café-Kultur und High-End-Shopping stehst. Die Nähe zu Sehenswürdigkeiten wie dem Kensington Palace im nahe gelegenen Hyde Park ist ebenfalls ein Pluspunkt. Die meisten Besucher:innen kommen jedoch wegen der Portobello Road, Londons wichtigstem (und fotogenstem) Trödelmarkt, hierher. Folge den Menschenmassen vorbei an bonbonfarbenen Häusern zu den lebhaften Marktständen, an denen alles angeboten wird, vom Plastiksouvenir bis zum teuren antiken Silberbesteck. Schlendere anschließend nach Norden zu Klein-Venedig am nahe gelegenen Regent's Canal, einem schönen Ort, um sich bei Kaffee und Gebäck zu entspannen (und die Beute deines Einkaufsbummels zu begutachten), während die Kähne friedlich vorbeiziehen.

Greenwich hat eine ähnliche dörfliche Atmosphäre, mit kleinen Geschäften und netten Cafés in Hülle und Fülle sowie einem hervorragenden überdachten Markt, auf dem lokales Kunsthandwerk und verlockendes Street Food angeboten werden. Und das, bevor du die großartige Aussicht vom Greenwich Park oder die zahlreichen historischen London Attraktionen wie die Cutty Sark, das Royal Observatory und das National Maritime Museum siehst. Du kannst mit dem Boot, per Cable Car oder dem Zug anreisen oder - wenn du Lust auf etwas anderes hast - mit der (fahrerlosen) Docklands Light Railway zur Isle of Dogs fahren und in Island Gardens aussteigen. Von hier aus kannst du durch den Fußgängertunnel nach Greenwich spazieren, eine beeindruckende technische Meisterleistung aus dem frühen 20. Jahrhundert, die die Themse 15 Meter unter der Wasseroberfläche überspannt und direkt vor der majestätischen Cutty Sark wieder ans Tageslicht tritt.

Tag 4: Das Südufer

Das Südufer der Themse beherbergt eine Fülle von Reichtümern. Beginne deinen Tag mit einem Frühstück auf dem belebten Borough Market, einem Sinnesparadies mit Hofläden, Delikatessenständen, Obsthändlern und dem unwiderstehlichen Duft von brutzelndem Speck und frisch gebrühtem Kaffee. Gut gestärkt kannst du auf der anderen Straßenseite die Spitze des The Shard erklimmen, von wo aus du eine der schönsten Aussichten Londons genießen kannst.

Begib dich danach auf einen Spaziergang am Flussufer bis zum London Eye. Auf der etwa drei Kilometer langen Strecke kannst du eine Reihe von Wahrzeichen Londons bestaunen. Du wirst die hoch aufragende Southwark Cathedral passieren (Londons ältestes gotisches Gebäude), außerdem ein sorgfältig gefertigten Nachbau von Sir Francis Drakes Galeone Golden Hinde, das schaurige Clink Prison Museum, das Shakespeares Globe Theatre und die Tate Modern Kunstgalerie. Architekturliebhaber und Bücherwürmer werden von Shakespeares Globe, einer liebevoll rekonstruierten Nachbildung des Londoner Schauspielhauses des Barden aus dem 17. Jahrhundert, begeistert sein, während das ehemalige Kraftwerk, das die Tate Modern beherbergt, ebenso ein Kunstwerk ist wie sein Inhalt.

Bewundere im Inneren moderne Meisterwerke von Pollock, Picasso, Rothko, Klee, Warhol, Lichtenstein, Monet und anderen und verpasse nicht den schönen Blick auf die St. Paul's Cathedral von der Aussichtsplattform im 10. Stock.

Dann geht es weiter in Richtung London Eye, über das pulsierende Kulturzentrum Southbank Centre, einen brutalistischen Kunstkomplex, der nicht weniger als drei große Veranstaltungsorte umfasst - darunter die kultige Royal Festival Hall - und die Hayward Gallery. Mache eine Pause für einen Drink auf der Flussterrasse oder sieh dir eine Show an, und fahre dann weiter zum London Eye. Europas größtes freitragendes Riesenrad ragt schwindelerregende 443 Meter über das Südufer der Themse und bietet während der 30-minütigen Fahrt einen atemberaubenden Blick aus der Vogelperspektive auf einige der berühmtesten Wahrzeichen Londons - am besten bei Sonnenuntergang.

4 Tage London - Spare beim Eintritt zu London Attraktionen

Spare mit dem The London Pass beim Eintritt zu zahlreichen London Attraktionen und besuche @gocity_de auf Instagram, um die neuesten Tipps und Informationen zu den spannendsten London Attraktionen und Sehenswürdigkeiten zu erhalten.

Love this article? Why not share it:

Kaufen ohne Risiko

Kostenlose Stornierung

Pläne können sich änderen. Alle nicht-aktivierten Guthabenpakete können innerhalb von 90 Tagen ab Kaufdatum zurückerstattet werden.

Mehr erfahrenChevron Icon

Hast du Fragen?

Schau dir unsere FAQs an oder kontaktiere uns direkt über den Live-Chat.

Schau dir unsere FAQ anChevron Icon

Das sagen unsere Kund:innen über The London Pass®

Jetzt Newsletter abonnieren und exklusiven Rabatt sichern!

Trage dich in unsere Mailingliste ein und erhalte sofort einen 5% Rabattcode! Sei unter den Ersten, die zukünftige Angebote, Reiseinspirationen und vieles mehr erhalten!

  • Thick check Icon